eiko_icon Wachbesetzung


Wachbesetzung
Zugriffe 119
Einsatzort Details

Zur Alten Dreherei 11
Datum 22.04.2018
Alarmierungszeit 17:24 Uhr
Einsatzende 21:00 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 36 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte

Löschzug Broich

Einsatzbericht

Am Sonntagnachmittag erreichten mehrere Notrufe über eine hilflose Person iin der Ruhr die Leitstelle der Feuerwehr. Eine Person war von der Schloßbrücke ins Wasser gesprungen und drohte nahe der Stadthallenfontäne zu ertrinken. Zwei Zivilpersonen sprangen sofort ebenfalls ins Wasser, um diese retten, ebenso ein Feuerwehrmann des ersteintreffenden Rettungswagens. Leider verschwand die person kurze Zeit später unter der Wasseroberfläche. Unverzüglich wurdend aher die Taucher der Feuerwehr Mülheim, sowie eine Taucherstaffel aus Essen alarmiert. Für die Freiwillige Feuerwehr wurde Vollalarm ausgelöst. Das TLF des Löschzuges Broich wurde sofort zur Einsatzstelle beordert, um das zweite Boot der Feuerwehr zur Einsatzstelle zu bringen. Darüber hinaus kamen auch die DLRG und das THW zum Einsatz. Beide Organisationen verfügen über Sonargeräte um gezielt das Wasser absuchen zu können.

Das HLF übernahm den Grundschutz auf der Hauptfeuer- und Rettungwache. Zusätzlich wurde das HLF des Löschzuges Heißen ebenfalls zur Hauptwache beordert. Das LF KatS des Löschzuges Heißen verblieb am Standort und stellte dort zusammen mit dem BF-Löschzug der Wache 2 den Grundschutz sicher.

Im Verlauf der Wachbesetzung wurden mehrere Einsätze durch die Freiwillige Feuerwehr abgearbeitet (s. separate Berichte).