Dachstuhlbrand


Brandeinsatz
Zugriffe 567
Einsatzort Details

Heißener Straße
Datum 13.04.2020
Alarmierungszeit 19:19 Uhr
Einsatzende 02:30 Uhr
Einsatzdauer 7 Std. 11 Min.
Alarmierungsart Alarmgong
Mannschaftsstärke 22
eingesetzte Kräfte

Löschzug Broich
  • HLF 20/6
  • LF20 KatS
  • MTF
  • TLF 3000
Löschzug Heißen
    Berufsfeuerwehr Mülheim
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      Noch während des laufenden Einsatzes an der Görlitzer Straße (s. vorheriger Bericht) wurde die Feuerwehr Mülheim zu einem Dachstuhlbrand an der Heißener Straße alarmiert. Von der Hauptwache rückten daher der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die sich in Bereitschaft befindlichen Kameraden des Löschzuges Broich aus. Das HLF Broich wurde vom Einsatz Görlitzer Straße abgezogen und rückte ebenfalls zur Heißener Straße aus. Zusätzlich wurden die dienstfreien Kräfte der Berufsfeuerwehr alarmiert.

      In der zweiten Etage eines dreistöckigen Hauses brannte es, Flammen schlugen aus dem Fenster und hatten auf das Dach übergegriffen. Umgehend wurde die Menschenrettung durch die Berufsfeuerwehr eingeleitet. Glücklicherweise hatten alle Bewohner das Gebäude bereits verlassen können. Ein Trupp des HLF Broich ging unter Atemschutz ebenfalls in das zweite OG vor und begann mit der Brandbekämpfung. Die Besatzungen von TLF und LF20 KatS übernahmen parallel die Brandbekämpfung von der Rückseite des Gebäudes über mehrere dort befindliche Garagen.

      Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Um an die Glutnester zu gelangen, mussten Teile des Daches entfernt werden. Gegen 23:00 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen, so dass große Teile der eingesetzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen konnten. Das LF20 Kats verblieb mit 5 Kameraden des Löschzuges Broich und zwei Heißener Kameraden allerdings noch mehrere Stunden als Brandwache vor Ort.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder