Boßelturnier in Wesendorf

bosseln1Am vergangenen Samstag fuhren zehn Kameradinnen und Kamerden zu einem Boßelturnier der Freiwilligen Feuerwehr Wesendorf nach Niedersachsen. Hierbei handelt es sich um die Heimatfeuerwehr eines Kameraden des Löschzuges.

Ziel der Mannschaftssportart "Boßeln" ist es, eine Kugel mit möglichst wenigen Würfen über eine festgelegte Strecke zu werfen. Boßeln wird in unterschiedlichen Varianten auf freien Flächen /Feldern, Wiesen), öffentlichen Straßen und befestigten Wegen gespielt. Die Ausprägung ist regional sehr unterschiedlich.

Die Mannschaft des Löschzuges Broich startete bei kühlem aber heiterem bis wolkigem Wetter. Die Strecke hatte eine Länge von ca. 4-5km über Wald- und Feldwege. Hier wurdebosseln4 versucht, die Kugel - mit der Nummer 19 - in möglichst wenigen Würfen fortzubewegen. An zwei Stationen wurden die Geschicklichkeit sowie Schnelligkeit auf die Probe gestellt. Das Spiel endete nach etwa drei Stunden.

Am Abend wurden im Feuerwehrgerätehaus die Urkunden an die einzelnen Gruppen verliehen. Die Mannschaft des Löschzuges Broich erreichte einen hervorragenden 6. Platz (bei 16 Gruppen der Kategorie "Gemischt"). Das Ziel für das nächste Boßelturnier im kommenden Jahr ist schon gesteckt - der 1. Platz!

Am Sonntag ging es gegen 14 Uhr wieder zuück in Richtung Heimat. Ein Dank geht an die Freiwillige Feuerwehr Wesendorf für die Einladung und gute Organisation.